Willkommen auf der internetseite der Galerie Koller

Bitte sprache Auswaehlen

Artner, Margit

Lebenslauf

Geben Sie Ihre mail an wenn sie eine Benachrichtung zu neuen Werken? Geben sie ihre mail an

Subscribe
Benachrichtigung

Kunstwerke zum Verkauf

Biographie

Die Graphikerin Margit Artner wurde am 16. Januar 1954 in Budapest geboren. Zwischen 1968-1972 besuchte sie das Fachymnasium für Bildende und Angewandte Kunst. Sie begann ihre Karriere mit der Illustration von Büchern und Zeitungen. Seit 1974 beschäftigte sie sich mit Kupferstichen, wofür sie heute hauptsächlich bekannt ist. Ihre erste individuelle Ausstellung fand 1982 in der Csepel Galerie statt. Zahlreiche Ausstellungen folgten, in Ungarn, Deutschland, Japan, Schweden, Italien und Zypern.
Ihre Bilder schweben zwischen Traum und Wachheit. Ihre sehr präzise gearbeiteten Kupferstiche und die zarten gewälten Farben spiegeln ruhige Zurückhaltung wider. Auf ihren stillen, meditativen, surrealen und metaphysischen Bildern sind Interieure, architektonische Motive und Landschaften verbunden. Die zerbrechlichen und symbolträchtigen Arkaden, Tore und Zäune dienen als Übergang zwischen zwei Welten.
In der natürlichen Umgebung erscheinen oft Symbole der Vergänglichkeit der Zeit, des Wandels der Tageszeiten und Lebenszyklen. Die im Garten musizierenden Figuren kreieren eine imaginäre Harmonie. sind ohne jeglichen Pathos sind die Reize der Kunst der Renaissance oder die Genauigkeit der niederländischen Malerei in die Bilder eingebunden, als Quelle der Inspiration. An anderer Stelle sieht man freundliche Märchenwesen oder Figuren des Mittelalters, real oder als Ergebnis der Phantasie. Traum und Märchenhaftigkeit, die Ordnung und Ruhe verbinden sich oft mit fröhlicher Verspieltheit auf den Graphiken.
 
Jahr Biographie
1954 geboren in Budapest
1968-1972 Fachoberschule für Bildende und Angewandte Kunst, Goldschmied
seit 1972 Illustrationen für Bücher (Corvina, Móra Verlag) sowie
  Tages- und Wochenzeitungen
seit 1974 beschäftigt sie sich mit ihrem Hauptgebiet der Graphik
   
  Soloausstellungen
   
2012 Városház Galéria, Budapest
2005 Kortárs Galéria, Debrecen
  EuróKlub Galéria, Budapest.
2002 Csikihegyek Galéria
2001 Petró Galéria, Nagykanizsa
2000 Rétság
1999 Kortárs Galéria, Budapest
1998 Szirák
1997 Dunakeszi
1996 Kossuth Klub, Budapest
  Márki Sándor Múzeum, Sarkad
  Mecénás Galéria, Zalaegerszeg
  Budapesti Evangélikus Gimnázium, Budapest
  Újlipótvárosi Klubgaléria, Budapest
1995 Városi Kiállítóterem, Kalocsa
  Rákóczi Múzeum, Sárospatak
  Hotel Aquincum, Budapest
  Keve Galéria, Ráckeve
1994 Arte Galéria Sharah, Keszthely
1993 Iskola Galéria, Budapest
1992 Dombóvár Galéria
1990 Veszprém
1989 Berettyóújfalu
  Kastély Szálló, Szirák 
1987 Dürer Terem Budapest
1986 Iskola Galéria, Budapest
  Falusi Galéria, Perbál
1982 Csepel Galéria, Budapest
   
  Gruppenausstellungen
   
2009 Koller Galéria, Budapest
2006 Nemzeti Táncszínház Kerengő Galériája, Budapest
1996 Ungarische Illustrationen, Magyar Intézet, Berlin
  XVIII. Nationale Graphik Biennale, Miskolci Galéria, Miskolc
  Ungarisch-Italienische Zeitgenössische Illustrationen, Vigadó Galéria, Budapest,
  Solo- und Gruppenausstellungen in Deutschland, Japan
  Schweden, Italien und Zypern.
1993 Nationale Ausschreibung für Bildende und Angewandte Kunst, Kecskeméti Képtár
1985 XIII. Nationale Graphik Biennale, Miskolci Képtár
OK
Kontakt
Abschicken
This site uses cookies to impove your experience

Bitte stimmen sie zu, danke!

Ich bin einverstanden